Donnerstag, 18. Oktober 2012

Ein Tag mit Sushi ist ein guter Tag

Vegan for Fit Tag 10

Frühstück: Gute Frage, ich weiß schon gar nicht mehr was ich gestern morgen gefrühstückt habe... ich tippe mal auf ein Roggenbrötchen mit Paprika-Gurken-Aufstrich...

Mittags: Es gab wieder den De-Luxe-Walnut-Energizier, diesmal auch mit De-Luxe und Walnut ;) sehr lecker, ich mag es kaum zugeben aber diese Variation mit gebratenem, gewürzten Tofu, gerösteten Walnüssen und dem Dressing passt zu allem und mutiert zu meiner Lieblingsbeilage im Salat. Matcha-Smoothie und Tee gabs natürlich auch, Fenchel!


Abends: Low-Carb-Maki-Sushi. Ich verzehre mich eh ständig nach Sushi da kam mir diese Version grade recht. Erst wollt ich gar nichts mehr kochen aber nachdem ich quasi "sturmfrei" in der Küche hatte machte ich mich doch noch an das meiner Meinung nach aufwändige Rezept, so dachte ich jedenfalls vorher. Eigentlich ist es sogar sehr schnell und einfach gemacht, hab mich doch schon ziemlich gewundert. Einzige Rezeptänderung: ich hab alles nach Gefühl abgewogen und die Avocado weg gelassen, hat gepasst :D Ziemlich lecker und durchaus eine würdige Alternative zum herkömmlichen Sushi, gibts definitiv bald wieder!


Sport: da ich ja wie schon erwähnt hier langsam aber sicher rumkränkel gabs auch kein Sport.

Wohlbefinden: Nicht ganz so müde wie am Vortag, hab die Nacht auch mehr schlaf bekommen. Trotzdem lag ich schon um halb 9 schlafend im Bett. Halsschmerzen wollen auch nicht verschwinden und breiten sich weiter aus. Kurz und gut: Mäßiger Tag mit einem Sushi-Highlight.

Liebste Grüße!


Kommentare:

  1. Wow, das sieht alles total lecker aus :-)
    Sushi werde ich demnächst auch mal ausprobieren. Habe mir letztens so ne Matte gekauft :-)

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach das, ganz bald, es lohnt sich definitiv :D

      LG

      Löschen
  2. Könntest du bitte genauer erklären, wie und womit du das Sushi zubereitet hast? Das würde mich sehr interessieren.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da sich es bei dem Sushi um ein Rezept aus Vegan for Fit handelt geh ich auf die Rezepte im Post nicht wirklich ein, sonst krieg ich noch einen auf den Deckel oder so ;)

      Der Sushi"reis" besteht aber aus grob geraspelten und gehackten Pastinaken vermischt mit Essig, Sesamöl, Salz und Mandelmus und im Sushi hab ich Möhren, Frühlingszwiebeln und gebratenen mit Agavendicksaft und Tahin karamelisierten Tofu. Dann wirds zusammen gebaut und gerollt ;) So hoffe mal die Angaben sind noch rechtens :o

      LG :D

      Löschen
  3. Also das mit dem Sport klappt wohl nicht so ganz ganz hm? *kicher*
    Boah, dafür hast Du aber die Maki sushi toll hinbekommen! Das können nicht viele selber. Ich liiiiebe veg.Sushi ja auch toootal!
    Das geht wirklich fast imemr.
    Und das Tofu-Gericht... Mhmm Jetzt hab ich Lust auf Tofu gekriegt. ^^
    LG, MamaMia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne nicht so wirklich grrrr seit heut lieg ich auch noch flach, richtig fiese Halsentzündung und Atmen tut weh, unschön. Sushi ist auch sooo toll :D und... ich lern tofu auch immer mehr zu lieben x)

      LG

      Löschen
  4. Wow, du bist echt eine Lebensmittelzubereitungskünstlerin!!! (Ich wusste kein passenderes Wort.)
    Habe mich auch noch nie dran getraut, Sushi selbst zu machen. Aber jetzt denke ich ernsthaft über die Anschaffung der Utensilien nach ;-)

    Gute Besserung!! *tee mach*

    LG!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wohoo *rotwerd* ist gar nicht so schwer und die Utensilien gibts günstig im Asiashop ;)

      Merci *tee schlürf*

      LG

      Löschen