Montag, 29. Oktober 2012

Vegan for Fit - Adieu....

Ich sag zwar immer "Aufgeben ist keine Option" aber man soll ja bekanntlich "gehen" wenns am schönsten ist, demnach: Tschüss Vegan for Fit Challenege, war lecker mit dir!

Wieso ich nun abbreche? Die 2 Wochen Sportpause haben mir meine Motivation genommen. Denn entweder ganz oder gar nicht! Auch so ein Leitsatz den ich nicht ganz mit meinem Omni vereinbaren konnte wenn ihn mal wieder nach etwas anderem gelüstete oder mal nicht aus dem Buch kochen wollte oder oder oder. Ich selber hatte nämlich so nach und nach auch nicht ständig Bock mit dem Buch in der Küche zu stehen, absolut nicht... oder ständig die Massen an Geschirr abzuwaschen... Irgendwann ist ja auch mal gut. Schätze mal das ich vieles davon weiter beibehalten werde (wobei ich auch schon vorher low carb gegessen hab, ist ja keine Kunst). Hinzu kamen noch die ganzen "außer Haus essen" Termine um die man sich gar nicht drücken kann/will/soll whatever... Werds aber sicherlich nochmal probieren, nach Weihnachten bietet sich das sowieso an. Nur die Frühstückssachen werden in meiner Küche wohl eher kein regelmässiges Revival feiern....

Toll während der Challenge fand ich: Das essen.... das essen... das essen... ähm ja das wars :D Begleiterscheinungen konnte ich jetzt nicht wirklich welche feststellen weder positiv noch negativ, liegt vielleicht auch daran das sich diese "Ernährungsform/umstellung" nicht wirklich gravierend von meiner normalen unterscheidet und einfach zu viele "außer Haus essen" Termin angesagt waren.

Nervig während der Challenge fand ich: tatsächlich mit der Zeit das Kochen, irgendwann dreht sich halt alles nur noch ums essen und timing und so weiter und so fort. Sicher kommt mit der Häufigkeit auch die Routine aber bei der Menge an Rezepten will man halt auch etwas ausprobieren. Tja und sonst.... eher nichts, nur auswärts Essen war halt immer etwas bescheiden wenn man dann für jede "Sünde" 3 Tage dran hängen soll ist man ja nie fertig mit der Challenge. Und last but not least... die Frühstücksvariationen... durch die Bank weg nichts für mich ;) entweder zu aufwändig oder zu Süss, liegt halt einfach daran das ich nicht gerne Süss Frühstücke und zwischen Morgens und Mittags grundsätzlich ins Hungerloch fiel.

Tjo.. das wars. Auch wenn ich die nächsten Tage wohl weiter Rezepte aus dem Buch kochen werde ;) Ab jetzt gehts also wieder mit dem "normalen" Blogalltag weiter hurray ;)

Liebste Grüße


Kommentare:

  1. Ist doch super, wenn du herausgefunden hast, dass das Konzept -jedenfalls derzeit- nicht zu dir passt. Finde es super, dass du deinen Weg gehst! Wenn man krank ist, will der Körper ja einem auch meist etwas mitteilen... ;-)

    Gehts dir denn langsam besser?

    LG!
    Gesa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also das Konzept passt schon, nur die Zeit grad einfach nicht und nen Geschirrspüler wäre auch Vorteilhafter :D Halsentzündung hab ich ja schon überstanden, muss jetzt nur noch zum Fädenziehen (Leberfleck weg) weswegen ich halt grad noch kein Sport machen darf, also nix dramatisches :D

      LG

      Löschen
  2. Ach, mach Dir doch nichts draus!
    einige gute Sachen wirst Du daraus sicher beibehalten und sich so zu zwingen wenn es sich nicht in den eigenen Alltag integrieren lässt, bringt ja nichts.
    Wenn man sich solche strengen Ziele setzt ist man nur enttäuscht.
    Aslo sieh das Positive, die neuen Kochideen die Du nun bekommen hast, das ist doch die Hauptsache. ^^
    Ich mit Kleinkind, Hund, Garten und Haus hätte für sowas auch keine Zeit, zumindest nicht sooo ganz streng nach Buch.
    Und wenn man viel auswärts essen muss ist das ja auch so eine Sache.
    Freu mich das Du soweit wieder gesund bist!!! Und hoffentlicha uch erstmal bleibst. ^^
    GLg, MamaMia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huch, kommt mein blogpost so negativ rüber? Dem ist jedenfalls nicht so ;) ich mache mir nichts draus abzubrechen, da mach ich lieber das was mir gefällt ;)

      LG

      Löschen