Mittwoch, 28. November 2012

Bye Bye Chiang Mai!

Unsere Rucksäcke sind wieder gepackt, zwar mit etwas mehr Gepäck aber noch gehen sie zu ;) 5 Tage in einer Stadt die wir eigentlich wegen einer Trekking Tour ausgesucht haben welche wir dann aus ethischen gründen doch nicht mehr machen wollten. Trotzdem haben wir Chiang Mai nicht von der Route gestrichen. Mein Bild von der Stadt ist ohne Vergleichswert (noch) und schwankt zwischen furchtbar toll und absolut grässlich.

Gefallen haben mir die Menschen, niemand war aufdringlich, unfreundlich oder sonst was, ganz im Gegenteil, freundlich, hilfsbereit, dankbar, lustig, spendabel und und und. Das Essen, vegetarisch habe ich zumindest immer bekommen ob alles auch vegan war kann ich aufgrund von Verständigungsproblemen nicht sagen, lecker und vielfältig im Geschmack! Die Altstadt in der wir wohnten hatte was, ich komm zwar noch nicht drauf was, aber gefallen hat sie mir dennoch. Die Verkehrsanbindung, wir sind problemlos von A nach B für wenig Geld gekommen. Loy Krathong, sehr schönes Fest über das ich lieber Bilder zeige als es schlecht zu beschreiben :) Die Märkte, soooooo viele Sachen zu entdecken, toll toll! Die Tempel, sehr schön! Tuktuks und Songthaew!!! Und zu guter Letzt, die Nähe zum grünen, wenn man mal keine Lust auf Stadt hat, fährt man einfach nen paar Minuten raus ins grüne. Haben wir heute ubrigens auch gemacht <3 Wasserfälle! Soviel zum positiven und auch wenn ich jetzt grad schon ahne das die negative Liste länger wird, würde ich wohl auch ein zweites mal herkommen.

Gefallen hat mir also absolut nicht die Luftverpestung, dagegen riecht der Stadtkern von London nach frischem Gras... Der Verkehr, alleine würde ich mich kaum über die Straße trauen... Die Zoos und das überall für die Night Safari geworben wird... Elefanten Camps... Ich meine auch Werbung für einen Tigon bzw Liger gesehen zu haben, da platzt mir der Kragen... Das man sich doof und dämlich laufen kann und trotzdem kein öffentlicher Mülleimer zu finden ist.. Die Lautstärke, welche sich in der Altstadt zum Glück etwas in Grenzen hält... Prostitution... Prinzipiell übliche Probleme einer asiatischen Großstadt, nur das mit den Tieren geht gar und gar nicht :(

Naja, alle weiteren Eindrücke muss ich wohl erstmal sacken lassen. In sechs Stunden geht schon wieder der nächste Flieger und hier böllern noch so viele Menschen rum, fast wie Silvester, aber schaut euch selber meine spärlichen Handy Fotos an, das meiste hab ich nämlich mit meiner Camera aufgenommen ;)

Zu essen gab es unter anderem Pad Thai, so ne Art süßer frittierter Yufkateig, samosas und für meinen Omni Rooti mit Banane und zum Frühstück wieder Reissuppe und viele viele smoothies :)

Liebste Grüße!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen